Drehscheibe Hauptkreuzung

Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten und ggf. waagerechten Verschieben benutzen!
Click on German texts to get English explanations!

Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum waagerechten und senkrechten Verschieben benutzen!

Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Zurück

Drehscheibe Hauptkreuzung

Wo Friedrichstraße, Bahnhofstraße, Norder- und Süderstraße zusammenstoßen, war Albersdorfs Brennpunkt. Hier war der Sitz des Kirchspielsvogtes, seit der preußischen Zeit 1866 des Amtsrichters und bis 1935 der Amtsverwaltung. Hier lagen wichtige Gasthöfe und nebenan die Post. Auf der Straßenverbreiterung fanden früher auch die Jahrmärkte statt. Kein Umzug, der nicht an dieser Stelle vorbeikam. Auch der Bahnhof konnte nie diese Mittelpunktfunktion einnnehmen.

Zweimal der Blick in die Bahnhofstraße mit der Post (um 1900 / um 1920). Der Neubau auf dem Gelände der Maschinenwerkstatt Fölster war die wichtigste Änderung.

In der Börse wird hier 1905 eine Silberhochzeit groß gefeiert.

1904-2006 bestimmt der Neubau von Ramundts Gasthof das Bild der Kreuzung.

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: