Soldaten, Krieg und Uniformen

Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten und ggf. waagerechten Verschieben benutzen!
Click on German texts to get English explanations!

Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum waagerechten und senkrechten Verschieben benutzen!

Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Zurück

Soldaten, Krieg und Uniformen

Während des Ersten Weltkrieges kam es zu Versorgungsengpässen, so dass viele hungern mussten ("Steckrübenwinter"). Dem versuchte man mit Anleitungen zum sparsamen Kochen und der Einrichtung von Volksküchen mit Essensausgabe entgegenzuwirken.

Auch im Frieden gab man sich gerne militärisch oder zumindest in Uniformen gekleidet - selbst heute ist es z. B. bei der Feuerwehr nicht wesentlich anders. Die Spielleute der Jugendkompanie posieren hier vor einem gemalten Wald; leider reichte die Breite der Kulisse links und rechts nicht ganz aus. - Mancher von ihnen wird wenig später seinen Tod im Kugelhagel an der Kriegsfront gefunden haben.

Mit dem als Ausflugsziel so beliebten Kaiser-Wilhelm-Kanal grenzte Albersdorf nun an eine militärisch äußerst wichtige Wasserstraße.

Einweihung des Gefallenendenkmals 1913: wenig später musste es vergrößert werden!

Auch der Bahnhof wurde im ersten Weltkrieg geschützt.

Militärwache für die Grünentaler Hochbrücke

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: