Nächstes Poster Zurück Poster-Übersicht Postertexte zum Kopieren


– Eine Mark Lübsch (Lübeckisch) hatte 100 Pfennige oder 16 Schillinge –

Landrecht und Verfassung des Bauernfreistaates

Das ursprünglich mündlich überlieferte Landrecht Dithmarschens wurde erstmals 1447 in Heide niedergeschrieben. In manchen Punkten widerspricht es unserem heutigen Rechtsverständnis. Der Reformation folgten in den 1530er Jahren einige Rechtsänderungen. Kapitalverbrechen wurden mit Todesstrafe verfolgt und die Eideshilfe unter Mitgliedern eines Geschlechtes wurde abgeschafft.

Die Niederschrift des Dithmarscher Landrechtes von 1447, aus "Geschichte Dithmarschens"

Fürstliches Landrecht von 1567

Gleich nach dem Sieg über Dithmarschen wurde auch das Landrecht an das Rechtswesen der fürstlichen Nachbarn angepaßt. Doch erst 1567 gab es eine  Niederschrift, später mehrfach wortgleiche Nachdrucke.

Nächstes Poster Zurück Poster-Übersicht
© Volker Arnold, zuletzt geändert am: