Drei Jahrhunderte Landschaftswandel: Die Varendorfsche Karte (links; Heide und Wald nachgefärbt) zeigt den Zustand unmittelbar nach der Verkoppelung. Südlich von Albersdorf prägen riesige Heideflächen und noch unkultivierte Moore das Landschaftsbild. 1878 (preussische Landesaufnahme; Wald, Heide und Moore eingefärbt) ist ein Großteil der Heide zu Ackerland verwandelt; die in Ortsnähe etwas reduzierten Wälder bestehen fast nur aus Laubholz. Heute sind Moore und Heide bis auf winzige Reste verschwunden. Die meisten Waldflächen und Teile der Feldmark sind nun mit Nadelholz aufgeforstet. Quelle rechts: TOP50 auf CD, Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein.

Zurück  Poster-Übersicht  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: