Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht
 
Die oberen drei Bilder können durch Anklicken vergrößert dargestellt werden!
Vorheriges Poster Nächstes Poster Posterübersicht Schlecht lesbare Texte bitte anklicken! Zurück

Umhang aus Lindenbast
Rekonstruktion eines Umhangs aus Lindenbast nach dem Fragment eines dreilagigen Geflechts von Hornstaad-Hörnle am Bodensee (um 3900 v. Chr.). Der Umhang hält warm und ist bedingt wasserdicht. Zunächst läuft das Wasser an den Baststreifen ab. Nach langem starkem Regen feuchten aber die einzelnen Schichten allmählich durch.

In der zweiten und dritten Zwirnreihe von oben wurden die Längsstränge geteilt und in zwei Zwirnbindungen fixiert, um den Umhang auf Schulterbreite zu erweitern.

Der Umhang besteht aus drei Teilen: dem Zwirngeflecht und aus zwei Lagen von auf eine Zwirnschnur gebundenen Baststreifen.

Die beiden Baststreifenlagen sind auf die zweite und dritte Reihe aufgebunden.

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...