back - previous plate - next plate - next topic - overview - short explanation in English

Bilder von der Rennbahn (1)

 
•Autorennen auf der 1925 für den Motorsport umgebauten Rennbahn – sie galt für kurze Zeit als "größtes Autodrom Deutschlands" (oben, 1925-26). Der besondere Fahrbahnbelag war aus Hemmingstedter Ölkreide. – Hier der spannende Moment vor dem Start.
•Der Eingang der Rennbahn von der Waldschlösschenstraße wurde nach dem Umbau neu gestaltet (Mitte). Der Motorsport gab nunmehr den Ton an, obwohl hier nach wie vor Pferderennen stattfanden. Hinter dem Eingang die Rückwand der ältesten Tribüne.
•An Renntagen waren die umliegenden Koppeln von den Karossen der zahlreichen Besucher übersät wie hier Ende der 1920er Jahre (unten).

Sie können mit der Maus in den Fotos nach Bereichen suchen, wo sich der Mauszeiger in eine Hand verwandelt (+). Durch Anklicken dieser Bereiche kommen Sie zu Detailvergrößerungen.
Eine Patenschaft für diese Ausstellungstafel kann noch erworben werden.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel . Nächstes Thema . Übersicht


•Car race on the race-track, which was altered for motor sport in 1925 - for a short time it was known as the biggest „Autodrom” in Germany (above, 1925-26). The special surface was made from oil chalk from Hemmingstedt.
•On this picture the exciting moment before the start (middle above).
•The redesigned entrance of the race-track (middle below). At this time, the motor sport was already dominating, but also horse races still took place. Behind the entrance the backside of the oldest grandstand.
•On racing days the surrounding paddocks were covered with coaches of the numerous spectatours (end of the 1920's, below).

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: