back - previous plate - next plate - next topic - overview - short explanation in English

Arbeitsplätze (1)

 
 •Stolz nannte sich der Ahrenstorffsche Schustereibetrieb zu Westen am Markt "Fabrik" (oben, Ende der 1920er Jahre), denn hier arbeiteten einige Leute mehr als normal. Im hölzernen Zuber auf dem Boden wird das Leder eingeweicht und, links, in der Walze gepresst. Elektrisches Licht hat längst die Schusterkugel mit Petroleum- oder Gaslicht abgelöst.
•Zur gleichen Zeit ließ Schlachter Ralfs (unten) seinen Betrieb fotografieren, der mit seiner mechanisierten Konservenherstellung damals recht modern war – man sieht mehr über Transmissionen betriebene Technik als Fleisch.

Sie können mit der Maus in den Fotos nach Bereichen suchen, wo sich der Mauszeiger in eine Hand verwandelt (+). Durch Anklicken dieser Bereiche kommen Sie zu Detailvergrößerungen.
Eine Patenschaft für diese Ausstellungstafel kann noch erworben werden.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel . Nächstes Thema . Übersicht


•Proudly this shoemaker-business called itself „factory” (above, end of the 1920's), because here some people worked more than regularly. In the wooden barrel on the floor the leather was soaked and in the roller on the left side it was pressed. Electric light has replaced paraffin- or gaslight a long time ago.
•At the same time, a butcher let photograph his business, which was quite modern with its mechanical can-production (below).

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: