back - previous plate - next plate - next topic - overview - short explanation in English

Heide - einst Stadt der vielen Mühlen (2)

 
 •Die Mühle am Eck von Feldstraße und Grünem Weg wurde von einem Bruder Klaus Groths betrieben und später abgebaut, um in Ostpreußen wieder errichtet zu werden (links oben, 2001 VW Langmaack).
•Die Blaurothsche Mühle stand in der Verlängerung der Kirchhofstraße (links unten, 2001 Alte Weddingstedter Landstraße). – Von Interesse ist das vordere der beiden Giebelhäuser, an dem ein Mädchen an einer offenen Pforte steht: Hier wurde 1877 Rudolph Dirks geboren, der im Alter von 7 Jahren mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten auswanderte und dort als Schöpfer des ersten Comic-Strips "Katzenjammer Kids" berühmt wurde.
•Die Paustiansche Mühle in der Heistedter Straße (rechts, um 1900-1910) hatte eines der letzten Reetdächer in Heide. Sie stand gegenüber dem Abzweig der Flensburger Straße.

Sie können mit der Maus in den Fotos nach Bereichen suchen, wo sich der Mauszeiger in eine Hand verwandelt (+). Durch Anklicken dieser Bereiche kommen Sie zu Detailvergrößerungen.
Eine Patenschaft von Walter F. Heesch in Kiel förderte den Druck dieser Ausstellungstafel.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel . Nächstes Thema . Übersicht


•The mill on this photo was run by a brother of Claus Groth. Later, it was taken down and rebuilt in East Prussia (left side above).
•Blauroth's mill (left side below). Interesting is one of the gable houses in the background, where a girl is standing at an open gate: it is the birth house of Rudolph Dirks, who moved with his parents to the United States in the age of seven and became the creator of the first comic strip „Katzenjammer Kids”.
•Paustian's mill (right side, around 1900-1910) had one of the last thatched rooves in Heide.

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: