back - previous plate - next plate - next topic - overview - short explanation in English

Alleen und Anlagen (1)

 
•Der Garten hinter dem Haus des Justizrates Guth an der Nordostecke des Marktes reichte fast bis an die Rosenstraße (oben). 2001 steht hier ein Tankstellengelände an der später durchgebrochenen Husumer Straße. An der Nordseite des Marktes gab es mehrere solche Gärten, von denen nur einige wenige Bäume blieben, z. B. ein seltener Ginkgo.
•Die "Tiefe Anlage" (links unten) geht auf eine Sandgrube zurück und wurde beim Bau des Omnibusbahnhofes und der Landeszentralbank ab 1963 zugeschüttet. Sie war im Winter als Rodelplatz begehrt – das Foto entstand allerdings erst Anfang der 1950er Jahre.
•Der Ostpool um 1900 noch vor Bau des Wasserturms (rechts unten).

Sie können mit der Maus in den Fotos nach Bereichen suchen, wo sich der Mauszeiger in eine Hand verwandelt (+). Durch Anklicken dieser Bereiche kommen Sie zu Detailvergrößerungen.
Eine Patenschaft für diese Ausstellungstafel kann noch erworben werden.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel . Nächstes Thema . Übersicht


•The garden at the back of the house (above) - at the northern side of the market square there were several of these houses. Nowadays there are only some trees left, for example an uncommon Ginkgo.
•The „Tiefe Anlage” (deep grounds, left side below) derives from a sand pit and was eliminated in 1963. In winter it was a popular sledging place - though the photo was made only in the beginning of the 1950's.
•The „Ostpool” pond around 1900, even before the water tower was built (right side below).

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: