back - previous plate - next plate / topic - overview - short explanation in English

Alleen und Anlagen (4)

 
•Blick wahrscheinlich aus einem rückwärtigen Giebelfenster von Ehlers' Gasthof über den neuen Wasserturm, die Brahmsstraße mit dem Reichsbankgebäude (2001 noch Museum) und die Wildesche Mühle in der Lerchenstraße (oben). Die Anlage in der Österweide galt spätestens seit Bau des Wasserturms als schönste von Heide.
•Der nördliche Teil von Kleinheide wurde in den 1920er Jahren zu Wulf-Isebrand-Platz umbenannt (unten). 2001 sind fast alle Bäume verschwunden, viele der Hausfassaden dagegen wenig verändert.

Eine Patenschaft für diese Ausstellungstafel kann noch erworben werden.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel / nächstes Thema . Übersicht


•View over the grounds of the „Österweide” (above), which was regarded as the most beautiful grounds in Heide since the construction of the water tower.
•The northern part of „Kleinheide” was named „Wulf-Isebrand-Platz” in the 1920's (below). Nowadays, almost all of the trees have disappeared, but the frontages of the houses haven't changed much.

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: