back - previous plate - next plate - next topic - overview - short explanation in English

Ladentheke und Schaufenster (1)

 
 •Auch in der Heider Süderstraße (oben, um 1905) bestimmen zunehmend Laden- und Schaufensterumbauten (links, mit wirkungsvollem Eckeingang) oder Neubauten mit von vorneherein einbezogenen Schaufenstern das Straßenbild. Anlässlich einer Feier ist die Straße geschmückt und beflaggt mit den Farben des Kaiserreiches, schwarz-weiß-rot. Ganz rechts die ehemalige Warteschule, eine Art Kindergarten.
•Das "Gewürz: Colonial- und Fettwaren Käselager von Carl Wöhle" (unten, um 1900-1910) war ein Ladengeschäft, das wie üblich eine Familie zu ernähren hatte. Es stand in Lüttenheid gegenüber der Tivolistraße. In großen Kelleranlagen kam hier der Käse zur Reife.

Eine Patenschaft für diese Ausstellungstafel kann noch erworben werden.

Zurück . Vorherige Tafel . Nächste Tafel . Nächstes Thema . Übersicht


•Also the view of the „Süderstraße” (above, around 1905) is determined by altered shop windows (left side, with impressive corner entrance) or new buildings, which have shop windows from the beginning. On the occasion of a festivity, the whole street is decorated with flags in the colours of the empire, black-white-red. On the right side the former „Warteschule” (a sort of kindergarten).
•The food shop on the photography had, as usual, to keep a whole family (below, around 1900-1910). The cheese, which was produced there, matured in the big cellars.

© Volker Arnold, zuletzt geändert am: