Vorheriges Poster  Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

Vorheriges Poster  Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

Bis hoch auf Berge und weit in wüste Bergtäler
Geoglyphen am Rande ihres Verbreitungsgebietes

Die höchstgelegenen im Satellitenbild erkennbaren Geoglyphen auf wüsten Bergkämmen bis über 1000 m Höhe.
In einem abgelegenen trockenen und unbewirtschaftbaren Nebental des Río Ingenio finden sich diese Geoglyphen bis 7 km von bewohnbarem Land entfernt.
Geoglyphen auf einem Schuttfächer am in die Andenausläufer eingeschnittenen Tal des Río Ingenio. Links im Bild der heute (und damals) bewässerte und bewirtschaftete Talgrund.
Talgrund
Talgrund (bewässert)
Raubgrabungen

all images: QuickBird © 2002 DigitalGlobe, distrib. by Eurimage

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Nazca-Startseite  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: