Erstes Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht


Schlecht lesbare Texte bitte anklicken! – Mit maps.google den Riesewohld ansehen – Start Fünffingerlinde (Bildmitte).

...mit sieben Quadratkilometern der größte Wald Dithmarschens
Der Riesewohld, wie heute das Waldgebiet zwischen Westerwohld, Osterwohld, Odderade, Sarzbüttel und Tensbüttel-Röst genannt wird, ist geschichtlich gesehen ein Bauernwald, der durch stark zersplitterten Besitz eine mosaikartige Struktur verschiedener Waldtypen und Waldnutzungen bildet. Weder Landes- noch Gutsherren oder die Kirche hatten hier je das Sagen. Zu einer einheitlichen Bewirtschaftung des Waldes kam es nie. So und durch die stark eingeschränkte Nutzbarkeit feuchterer Laubwaldareale konnten sich besonders wertvolle naturnahe Lebensräume erhalten oder ausbilden. Nadelholzkulturen, vor allem im Norden und Südosten, geben Teilen des Gebietes den Charakter eines Wirtschaftswaldes. Neue großflächige Erwerbungen durch die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein bedeuten nicht nur eine Sicherung des Bestandes, sondern erstmals eine Behandlung großer Waldflächen nach gleichen Kriterien. So ist zukünftig ein zwar naturnäheres, aber andersartiges Waldbild als heutzutage zu erwarten.
Die Reliefgrafik zeigt die Lage des Waldes (grün) überwiegend auf dem westlichen Abhang eines nordsüdlich verlaufenden Moränenrückens der vorletzten (Saale-)Eiszeit. Bei westlichen Winden können niedrige Wolken durch den Anstieg 'abregnen'. Dadurch und durch häufigen Nebel ist es hier besonders feucht.
Der Untergrund des Riesewohldgebietes ist überwiegend lehmig, im Norden und Südwesten auch sandig. Die einstigen Niedermoore liegen westlich des Waldes (Meereshöhe 7 m bis 67 m).
Zahlreiche Findlinge, einst von Gletschern antransportiert: sichtbare Spuren der Eiszeit im Wald.
Sattelitenbild 2005:
© GeoContent


Erstes Poster Nächstes Poster


Museums-Startseite mit Navigationsrahmen
(unten)
 
Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...