Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

Demnächst: Einige der kleinen Bilder können durch Anklicken vergrößert dargestellt werden!

Vorheriges Poster Nächstes Poster schlecht lesbare Texte bitte anklicken!

...die Flatterulme, eine halb vergessene Baumart, und ihre Verwandten
 Die seltene Flatterulme hat als einzige Baumart des Waldes den "Ruhm", in die Rote Liste gefährdeter Arten aufgenommen zu sein. Allerdings ist sie früher auch von Botanikern häufig übersehen worden. Unter den etwa 120 Flatterulmen des Riesewohldes sind nur wenige ausgewachsen; ohne besonderen Schutz ist zu erwarten, dass zukünftig ein Teil von ihnen zu Brennholz genutzt wird.
Nur eine einzige Feldulme ist im Riesewohld bekannt.
Die Bergulme ist im Riesewohld etwa ebenso häufig wie die Flatterulme. Es gibt nur wenige ausgewachsene Bäume, was seinen Grund im Ulmensterben der vergangenen Jahrzehnte haben kann. Von dieser durch Käfer verbreiteten Pilzkrankheit sind Bergulmen viel stärker betroffen als Flatterulmen.
Ein Teil des Jungwuchses der Bergulme unweit des Waldrandes mag aus eingeflogener Saat längst verschwundener Alleebäume stammen.

Die unsymmetrisch-herzförmigen Blätter der Flatterulme zwischen buntem Herbstlaub
Unter den Ulmen kann die Flatterulme besonders gut aus Stümpfen wieder neu austreiben (Stockausschlag-Vermögen).
Flatter- und Bergulmen stehen im Riesewohld gruppenweise in feuchten Bereichen.
Die größte Flatterulme des Riesewohldes ist noch lange nicht ausgewachsen.
Flatterulme: Rinde, Blüte (Foto W. Denker), Blattknospe
Bergulme: Rinde, Blüte/Blattknospe
Typisch für Flatterulmen sind die breiten, den Stand stabilisierenden Wurzelanläufe. Mit diesen (sonst in den Tropen häufigen) "Brettwurzeln" kommt der Baum auf wenig standfestem Grund gut zurecht, auch wenn er innen schon hohl ist.

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...