Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

 

...Uhutod durch Schrot!
Am 28. April 2008 wurde ein besetzter Uhuhorst mit einem Jagdgewehr (Schrotflinte) frühmorgens illegal beschossen. Das Uhuweibchen und der Nestling kamen ums Leben. Der oder die Täter müssen das Sarzbütteler Revier mit der Horstbuche gut gekannt haben.

Ein totes Uhuküken auf dem beschossenen Horst
Da das Röntgenfoto bei einem Allgemeinmediziner entstand, wurde das Uhuweibchen verpackt und war nicht korrekt ausgerichtet, so dass die Kopfform untypisch wirkt. Gut sieht man die Schrotkugeln im Kopf.
Zahlreiche frische Einschüsse am Horst. Oben konnte eine Schrotkugel gesichert werden. 
Der Tatort im Sarzbütteler Teil des Riesewohldes: 
1 Jagdkanzel
2 Frischtotes Uhuweibchen
3 Beuterest: Ringeltaube
4 seit längerem totes Uhuküken
5 Horstbuche 
Fotos: Robitzky

Vorheriges Poster Nächstes Poster

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...