Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

 

...im Unterstand: Gehölze aus der Verwandtschaft der Rose
Vier Gehölze aus der Familie der Rosengewächse wachsen im Riesewohld: Apfel, Traubenkirsche, Eberesche und Zweigriffliger Weißdorn.
Die wenigen Apfelbäume stehen eher an den Waldrändern und blühen und fruchten nur dort.
Die Gewöhnliche Traubenkirsche, nicht zu verwechseln mit der aus Amerika eingeführten Späten Traubenkirsche, hat in und um den Riesewohld einen Verbreitungsschwerpunkt.
Die lichtliebende Eberesche wächst als "Pionier" z. B. auf Freiflächen und an Rändern.
Zweigriffligen Weißdorn findet man in lichtem, feuchtem Wald vor allem unter Eschen.

Zweigriffliger Weißdorn kann im lichten, an Eschen reichen Wald wachsen und einen Blütenschleier bilden.
Eines der kleinen Blätter sowie die auch für den Menschen genießbaren Früchte des Zweigriffligen Weißdorns
Die Apfelbäume am und im Riesewohld dürften meistens zwischen Wild- und Kulturformen stehen, wenn auch einige der Wildform sehr nahe kommen.
Die Traubenkirsche, hier im Nassen zwischen Erlen auf einem Quellmoor
Blütenknospe der Eberesche
Fruchtender Zweig der Eberesche, die wegen der Beliebtheit ihrer Beeren bei Vögeln auch Vogelbeere heißt
Die im Mai blühende Traubenkirsche zieht zahlreiche Insekten an.

Vorheriges Poster Nächstes Poster

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...