Vorheriges Poster Nächstes Poster Bitte Rollbalken zum senkrechten Verschieben benutzen! Posterübersicht

 

Diese und andere Vogelstimmen aus dem Riesewohld selbst hören

...Vögel, hört die Signale! Orientierung im Vogestimmendschungel
Die Hauptzeit des Vogelgesangs ist Ende März bis Mitte Juli. Die Gesänge der Männchen dienen der Anlockung der Weibchen und der Markierung des Reviers. Mit Erfahrung und gutem Gehör ka
nn man die Stimmen den Arten zuordnen. Bevorzugt frühmorgens, auch abends oder nach Regen wird gesungen. Manche Arten singen nur kurze Zeiten am Tage. Zaunkönig, Rotkehlchen und Buchfink z. B. singen oft fast den ganzen Tag.
Als Spektrogramme werden die Gesänge sichtbar und ermöglichen genauere Analysen vor allem der höheren Tonlagen. Viele Vogelarten belegen nur bestimmte Frequenzbereiche.

Sieben Spektrogramme von Strophen des Waldbaumläufers aus dem Riesewohld. Abgesehen von den sehr ähnlichen Spektren links oben und links Mitte (gleicher Ort 2007 und 2008 – gleicher Sänger?) kann man die individuellen Unterschiede der kurzen, für uns kaum hörbaren Gesänge erkennen.
Der nahe verwandte, ganz ähnliche Gartenbaumläufer singt anders.
Ganzenbeker Weg-Nord, 23. März 2008, 7.00 Uhr (43 min nach Sonnenaufgang) – der Buchfink singt jahreszeitlich bedingt noch verkürzt.
Norderweide, 21. April 2007, 5.45 Uhr (16 min vor Sonnenaufgang) 
Dickbüth-SW, 3. Mai 2007, 5.06 Uhr (36 min vor Sonnenaufgang)
Kahlbüth-Süd, 15. Mai 2006, 4.45 Uhr (35 min vor Sonnenaufgang)
Dickbüth-SW, 3. Mai 2007, 7.36 Uhr (1 h 54 min nach Sonnenaufgang)
Röst-Grote Büth, 18. Mai 2007, 4.29 Uhr (46 min vor Sonnenaufgang). Nicht alle Laute der Diagramme sind mit den Vogelnamen bezeichnet!
Neuer Holzweg, 27. Mai 2005, 5.16 Uhr (13 min nach Sonnenaufgang)
Waldbaumläufer Foto: Stecher
Tannenmeise
Neuer Holzweg 19.4.08 6.55
wietjähwietjähwietjäh...
Buchfink
Buchfink ruft
Wintergoldhähnchen 
Rotkehlchen warnt
Gartenbaumläufer
Singdrossel
(warnt)
(singt)
Fasan
Zaunkönig
Ringeltaube
Kleiber
Waldbaumläufer ruft
Waldbaumläufer singt
Blaumeise
pfeift
trillert
Triller
Kernbeißer
Rotkehlchen
Kohlmeise
Amsel
Kohlmeise: Bäbäzi..
Mönchsgrasmücke
Zilpzalp
Hohltaube
Misteldrossel
Misteldrossel + Amsel
Waldlaubsänger
?Grauschnäpper-Rufreihe
Kahlbüth-Süd 15.4.07 6.22
Kahlbüth-Süd 7.4.08 6.17
Im Grund 10.6.06 4.39
Düsternhöpen 16.4.08 ~18.00
Langenbrook-Ost 8.4.08 6.29
Norderweide 21.4.07 5.43
Neuer Holzweg 9.4.08 ~6.45

Vorheriges Poster Nächstes Poster

Museums-Startseite mit Navigationsrahmen (unten)  Aöza  Zurück © Volker Arnold, zuletzt geändert am: 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...