Dithmarschen auf Touren

KO8: Wald und Geest südöstlich von Bunsoh (6.3 km)

Route (BUNOST-E76L) auf weitgehend befestigtem Weg in der Feldmark und unbefestigten Wegen im Wald. 
BUNOST: Start südöstlich von Bunsoh an der Straße nach Wennbüttel.
E60HL: Wir biegen in einen Wald ein, halten uns aber gleich (E61HR) wieder halblinks entlang einer Spur am Grunde eines Tälchens. In den neu bepflanzten Kahlschlag hat sich vielerorts Heide gebildet.
E62: Rechts versteckt am Waldrand ein Grabhügel (BNHUG1) bronzezeitlichen Typs. Hier wurde ein Schalenstein mit Sonnendarstellung gefunden. – Der Weg durch eine Fichtenpflanzung ist durch querliegende Stämme behindert.
E67HL: Ein Stück weiter rechts ein Grabhügel im Wald (BNHUG2).
148: Möglichkeit der vorzeitigen Abkürzung zu BUNOST.
147R: Abstecher nach rechts zu den eindrucksvollen Bornsbek-Quellen (QUELLE).
E70: Auf der Geestkuppe rechts von uns waren aus der Luft Spuren von "Celtic Fields", einer klein parzellierten eisenzeitlichen Ackerflur, erkennbar.
E73L: Auch auf der rechts anschließenden Geestkuppe waren Spuren von "Celtic Fields".
E76L: Ende der Route 250 m vor dem Startpunkt BUNOST. Rückweg auf mäßig befahrener Straße.  
Zurück

Zurück  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: