Dithmarschen auf Touren

KS6: Wald und Geestwege im Westen der Windberger Heese (3.4 km)

Route (HEESE-W21L) durch Feldmark und Wald auf teils befestigtem, teils unbefestigtem Weg. – Im Gegensatz zum von Westen her eher unscheinbaren Wodansberg bildet die Heese mit gut 40 m Meereshöhe eine weithin sichtbare Erhebung, die auch vom Wattenmeer her erkennbar ist.
HEESE: Start am Ostende des Hauptweges durch die Windberger Heese.
936HL: Hier links im Wald etwas versteckt zwei größere Grabhügel bronzezeitlichen Typs.
W19: Links in der Feldmark Grabhügel bronzezeitlichen Typs.
W21L: Ende der Route gut 1 km vor dem Startpunkt HEESE. Auf dem Weg rechts in der Feldmark und am Waldrand je ein Grabhügel bronzezeitlichen Typs, zwei links weithin sichtbar unter Kiefern. – Die Knickwälle am Weg verändern sich stark durch Massenausbreitung der standortfremden Späten Traubenkirsche. Zurück

Zurück  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: