Dithmarschen auf Touren

KN8: Klev bei Kleve (2.1 km)

Route (KLVMUL-785) am Klev und durch Feldmark auf durchweg befestigten Wegen.
KLVMUL: Start an der völlig umgebauten Klever Windmühle am Ostrand von Kleve.
QUELGD: Ab hier ("Quellengrund") geht unser Weg bis 785L entlang einer natürlichen Steilkante, dem Klev, das in seinem westlichen Teil bis ca. 3000 v. Chr. eine aktive Brandungsküste war. Ein zugehöriger Geröllstrandwall wurde nach Grabenarbeiten wenige hundert Meter nördlich in der Niederung beobachtet. Hier spülte das Meer den begehrten Feuerstein frei, dessen Verarbeitung sich auf Fundplätzen oben auf der Hochfläche nachweisen lässt (um 4000-3000 v. Chr.). Am Klev gibt es mehrere quellige Wasseraustritte.
785L: Abstecher in ein vermoortes Seitentälchen des Klevs zu KOEFRN, wo rechts und links des Weges drei Pflanzen des seltenen Königsfarns wachsen.
785: Ende der Route 820 m vor dem Startpunkt KLVMUL.
Zurück

Zurück  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: