Dithmarschen auf Touren

KM15: Nordhastedt, Wald und Mühlenteich (5.7 km)

2 Routen auf überwiegend unbefestigten Wegen durch Wald und Feldmark, darunter 170 m auf befahrener Straße ohne Fußweg.Teilrouten auch als Einzelrundwege nutzbar.
BEIWAS: Start der ersten Teilroute (BEIWAS-RANDWG), 3.3 km
NWASML: Ehemalige Nordhastedter Wassermühle; die jetzigen Gebäude haben keinen historischen Kern mehr.
H67L: Unscheinbarer Waldweg.
H70R: Waldrandweg, besonders schön bei abendlicher Sonne. Nach 200 m rechts im Wald abseits des Weges einzelne neuzeitliche Grabstelle (WLDGRB).
H72R: Unscheinbarer Waldweg nach rechts.
H74RL: Versetztes Kreuzen der Hauptstraße.
H75R: Schöner Blick auf einen mäandrierenden Bach im Laubwald. Unscheinbarer Pfad nach rechts.
H77: Bruchwald durch Rückstau des oberen Mühlenteiches (teils angepflanzt, teils wild).
H78HR: Romantischer Weg am Westufer des oberen Mühlenteichs, zugleich Waldlehrpfad.
H80R: Ab hier stark eingeschnittener Verlauf des Mühlenbachs.
H81: Etwas weiter der neuerdings leider völlig ausgeräumte untere Mühlenbach.
RANDWG: Start der zweiten Teilroute (H82-RANDWG) durch das Gehölz Hohenhain.
H82: Wir wählen einen Pfad am Waldrand rechts des Begrenzungswalles des Waldes.
NOHUEG: Links zwei unscheinbare Grabhügel bronzezeitlichen Typs, stark bewachsen.
H90R: Nach 70 m auf dem Fußweg der Hauptstraße biegen wir wieder bei H91R rechts in den Wald ein.
H92: Stichpfad zum privaten Waldfriedhof der Nordhastedter Familie Classen (WLDFRD).
RANDWG: Ende der Tour, zuletzt ab H93 auf Joggerwegen (Länge der Teilrunde 2.4 km).
Zurück

Zurück  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: