Dithmarschen auf Touren

KN5: Marschrand, Geest und Steinzeitküste an der Steller Geestinsel (3.3 km)

Route (ALTBAN-823L) durch Acker- und Grünland auf überwiegend befestigten Wegen.
ALTBAN: Start an einer Wegkreuzung westlich vom südlichen Bahnübergang in Stelle. Wir benutzen bis ALTB-R einen Weg auf der stillgelegten Bahntrasse Heide-Karolinenkoog, der ältesten Dithmarschens (1876).
N96L: Hier einige Aussiedlerhöfe am Nordrand der Steller Geestinsel zur Marsch hin.
819: Hier wird wieder die alte Bahntrasse gekreuzt. Links keine eigentliche Geest, sondern von der Brandung des nacheiszeitlichen Meeres angeschütteter Strandwall. Nach Ausweis von Funden Nutzung des freigespülten Feuersteins hier vor allem in der Endphase der Bauernsteinzeit (um 2000 v. Chr.).
N97R: Bis 822L laufen wir am Westrand der Steller Geestinsel. Unser Weg fällt genau mit der Brandungsküste der Zeit um 2000 - 1000 v. Chr. zusammen.
823L: Möglichkeit eines Abstechers nach rechts zur Stellerburg (hin und zurück je ca. 1 km, zweitorige sächsische Ringwallburg des 8.-10. Jahrhunderts, siehe Tour GN1). Ende der Route 530 m vor dem Startpunkt ALTBAN.
Zurück

Zurück  © Volker Arnold, zuletzt geändert am: